FAQ - Frequently Asked Questions

Was habe ich von einem Blog?

Mit einem Reiseblog kannst Du Familie, Freunde und den Rest der Welt an Deinen Erlebnissen teilhaben lassen. Und nach der Reise ist es eine schöne Erinnerung.

Was kostet mich das?

Die Benutzung von FollowMySteps.de ist kostenlos.

Wird in meinem Blog Werbung eingeblendet?

Nein.

Ist Bloggen kompliziert?

Wenn Du auf dem PC einen Brief schreiben kannst, dann kannst Du auch bloggen. Der eingebaute Editor ist leichter zu bedienen als eine Textverarbeitung. Du brauchst keine HTML-Kenntnisse und auch keine Kenntnisse in Webdesign. Du schreibst nur die Texte, den Rest macht das Programm automatisch.
 

Natürlich kannst Du, wenn Du Dich etwas besser auskennst, alles Mögliche in Deinem Blog konfigurieren. Musst Du aber nicht.

Kann ich Bilder in mein Blog hochladen?

Ja. Dein Blog hat ein integriertes Fotoalbum, in das über jeden gängigen Browser Fotos hochgeladen werden können. Diese Bilder können anschließend auch in Artikeln eingebunden werden, so dass Deine Reiseberichte nicht nur aus trockenem Text bestehen. Damit der Speicherplatz auf dem Server nicht sofort voll ist, darf die Dateigröße eines einzelnen Bildes aber (derzeit) 100KB nicht übersteigen. Ein Foto mit 640x480 Pixeln (das ist eine Größe, die am Bildschirm gut angezeigt werden kann) hat typischerweise eine Dateigröße von etwa 40KB, je nach Detailreichtum des Motivs. Die Bilder Deiner Digitalkamera haben eine Größe von mehreren Megabytes, so dass sie vor dem Hochladen erst mit einem Grafikprogramm (z.B. Microsoft Paint - ist auf jedem Windows-Rechner drauf) verkleinert werden müssen. Das mag umständlich klingen, aber das Hochladen eines unbearbeiteten Bildes in einem Internetcafe unterwegs dauert wesentlich länger als das Verkleinern, und so riesige Bilder können am Bildschirm sowieso nicht in Originalgröße angezeigt werden.
 

Wenn Du mehr Speicherplatz für Bilder brauchst oder Bilder in Originalgröße hochladen willst, gibt es aber auch einen Weg: Du kannst Sie auf ein Fotoportal wie z.B. Ipernity oder Flickr hochladen und von dort aus in Dein Blog einbinden.
 

So geht's: Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einfügen von Bildern

So geht's: Bilder aus einem externen Fotoportal einbinden

Und wie ist das mit Videos und MP3?

Kein Problem. Dateien von YouTube und verschiedenen anderen Portalen sind mit ein paar Klicks in Deinem Blog. Der Videoclip von Deinem ersten Bungee-Sprung kann dann direkt aus dem Artikel heraus angesehen werden, ohne das Blog zu verlassen.

Wie kommen die Landkarten in mein Blog?

FollowMySteps hat eine Google-Maps-Integration, mit der Du Landkarten in Deinem Blog anzeigen kannst. Dies ist eine Zusatzfunktion (ein "Plugin"), die nach dem Anlegen des Blogs automatisch aktiviert ist, aber falls gewünscht auch abgeschaltet werden kann. Die Karten werden automatisch erzeugt, wenn Du beim Schreiben eines Artikels den Ort mit angibst. So können die Leser Deines Blogs viel leichter nachvollziehen, wo Du Dich gerade rumtreibst. Außerdem wird mit der Zeit Deine Reiseroute auf der Weltkarte dargestellt.

Wie kann ich Bilder vor dem Hochladen verkleinern?

Damit die Bilder in das Blog hochgeladen werden können und nicht so viel Speicherplatz verbrauchen, müssen sie vorher auf eine Dateigröße von maximal 100KB gebracht werden. Dazu brauchst Du ein Grafikprogramm. Wie das Verkleinern genau funktioniert, ist abhängig vom Programm.
 

Besonders einfach geht es mit IrfanView, das Du kostenlos aus dem Internet herunterladen kannst. IrfanView unterstützt die Serienbearbeitung vieler Bilder ("Batch") mit wenigen Mausklicks, Du kannst also z.B. alle Bilder in einem Ordner auf einmal verkleinern. Wenn Du IrfanView auf Deinem PC installiert hast, kannst Du anschließend den Ordner, in dem sich das Programm befindet (normalerweise C:\Programme\IrfanView) einfach auf einen USB-Stick oder eine CD kopieren. Das Programm lässt sich dann unterwegs ohne Installation direkt von dort starten. Tipp: vor dem Kopieren alle gewünschten Einstellungen des Programms (z.B. Sprache) auf Deinem PC machen, die werden dann mitkopiert, und Du musst sie nicht jedes Mal neu machen.
 

Wenn Du keine Software installieren kannst oder willst, nimmst Du zum Verkleinern "Microsoft Paint", das unter "Zubehör" auf jedem Windows-Rechner zu finden ist, also auch im Internetcafe unterwegs. Das Verkleinern geht bei Paint über den Menüpunkt "Bild > Größe ändern/zerren" (auch erreichbar über "Strg+K"). Dort kann man die Breite und Höhe in Prozent des Originals angeben und das Bild anschließend wieder abspeichern. Achtung: niemals auf den Originalen arbeiten, sondern vorher eine Kopie anlegen! Die Dateigröße wird zwar in Paint nicht angezeigt, aber bei einer Bildgröße von 640x480 oder 800x600 sollte es keine Probleme geben.

Können auch mehrere Leute gemeinsam ein Blog führen?

Ja. Du kannst anderen Benutzern individuell Rechte an Deinem Blog geben, so dass sie beispielsweise unter eigenem Namen Artikel schreiben können.

Wie werde ich den Willkommens-Artikel los?

Ganz einfach: wenn Du in Deinem Blog angemeldet bist, kannst Du im Menü den Punkt "Verwalten/Artikel verwalten/Artikel" auswählen. Dort siehst Du eine Übersicht über alle Artikel, die in Deinem Blog vorhanden sind. (Falls hier manche Artikel nicht angezeigt werden, einfach mal die Suchfiltereinstellungen oben prüfen; am Anfang sieht man nämlich nur die Artikel aus dem aktuellen Monat.) Suche den Wilkommensartikel, setze das Häkchen links und klicke dann unten rechts auf 'löschen'. Das war's schon.

Heißt es "der Blog" oder "das Blog"?

Die Bezeichnung Blog ist eine Kurzform des Begriffs 'Weblog', der im Englischen etwa so viel bedeutet wie 'Webtagebuch'. Insofern wäre es konsequent, 'das Blog' zu sagen. Da sich aber im allgemeinen Sprachgebrauch auch die männliche Form eingebürgert hat, folgt die Duden-Redaktion hier der normativen Kraft des Faktischen und erklärt beide Formen für korrekt.